Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

Sozialausschuss: 139.000 Euro Subventionen für Wohlfahrtseinrichtungen

Psychologische Beratungsstelle für Flüchtlinge erhält 13.000 Euro
 
Do, 23. Jänner 2020

Zwei Tagesordnungspunkte hatte der Sozialausschuss in seiner Sitzung heute Donnerstag, 23. Jänner 2020, unter dem Vorsitz von Anna Schiester (Bürgerliste/ Die Grünen) auf der Agenda.

Einstimmig beschlossen wurden Subventionen für acht Einrichtungen der freien Wohlfahrt im ersten Halbjahr 2020 in Höhe von insgesamt 139.015 Euro.
Im Einzelnen erhalten:
AhA – Angehörige helfen Angehörigen: 6.250 Euro
Aidshilfe Salzburg: 22.500 Euro
Erwachsenenhilfe: 13.265 Euro
Hilfswerk Salzburg: 27.500 Euro
Homosexuelle Initiative Salzburg (HOSI): 18.500 Euro
Hospiz-Bewegung: 25.000 Euro
Oase Gefährdetenhilfe: 9.500 Euro
Sexualberatungsstelle Salzburg:16.500 Euro

Die endgültige Entscheidung dazu fällt im Stadtsenat.

Mehrheitlich gegen die FPÖ fiel der Beschluss, das Projekt „Kultursensibles, psychologisches und psychotherapeutisches Angebot zum Pflichtschulabschluss + Kurs des BFI“ des Vereins Hiketides heuer mit 12.988 Euro zu fördern. Hiketides ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Salzburg. Er bietet Psychotherapie und psychologische Beratung für Flüchtlinge im Bundesland Salzburg an. Das Wort „Hiketides“ kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet die „Schutzbefohlenen“.


www.stadt-salzburg.at
Stand: 23.1.2020, Sabine Möseneder