Hintergrundbild
Kultur
 
Bildende Kunst
Bildende Kunst

Bildende Kunst

Im Kulturleitbild der Stadt Salzburg wurde darauf hingewiesen, dass in der Stadt Salzburg diese Sparte des Kulturlebens, die von einer Vielzahl von Einrichtungen und Kulturschaffenden der bildenden Kunst zu hohem Niveau entwickelt wurde, weiter ausgebaut werden soll. Neben dem international positionierten Museum der Moderne auf dem Mönchsberg, dem Rupertinum, den Festspielen zu Ostern, Pfingsten und im Sommer sowie diversen Festivals außerhalb des traditionellen Sektors setzt sich die bildende Kunst immer mehr in Szene, nicht nur in der großen Dichte privater Galerien. Speziell die zeitgenössische Kunst formiert sich an neuen, repräsentativen Schauplätzen zu einem wichtigen Faktor im Kulturleben. Ein neues Zuhause bezogen die Galerie der Stadt Salzburg und die Galerie Fotohof (Areal Stadtwerke) sowie die Galerie 5020 (KunstQuartier an der Bergstraße). Die Stadt Salzburg engagiert sich aber auch in der Erhaltung historischer Bauten, etwa in der Generalsanierung des Künstlerhauses (Kunstverein) und der Berchtoldvilla (Berufsvereinigung bildender Künstler). Der Förderung junger KünstlerInnen kommen auch die Ateliers der Stadt Salzburg zugute. (Atelier Berchtoldvilla, Atelier Ignaz-Harrer-Straße).

Die Stadt Salzburg verfügt zudem über ein Gastatelier im Künstlerhaus. Das hier verankerte Austauschprogramm ermöglicht es Salzburger KünstlerInnen, im Ausland zu arbeiten und entsprechende Erfahrungen zu sammeln.

Stand: 3.10.2017, Karin Schierhuber