Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Natur & Umwelt
Geschützte Landschaftsteile

Felberbach

Der Geschützte Landschaftsteil Felberbach ist 1,4 ha groß und wurde 1999 unter Schutz gestellt. 

Der etwa 20 m breite Gehölzstreifen entlang des Felberbaches (Felber = Weidenbaum) gliedert sich in eine hohe mittige Baumhecke aus Bergahorn, Esche und Traubenkirche sowie anschließend aus einem beiderseitigen Strauchsaum, der vor allem von Hasel und Rotem Hartriegel, aber auch von Spindelstrauch und Schlehdorn bestimmt wird.  

Der Bachlauf prägt im Oberlauf bereits den Geschützten Landschaftsteil Aigner Park und führt in der Folge unmittelbar südlich des alten Schlossparkes von Schloss Aigen im Talraum von Aigen nach Westen.
Die Bäume des Bachlaufes gliedern dabei den einst weitum berühmten Landschaftsgarten von Aigen westlich des Schlosses in zwei voneinander abgegrenzte weitläufige Wiesenräume. Die bachbegleitende Baumhecke war im 19. Jahrhundert auf zeitgenössischen Gemälden ein häufig dargestelltes Motiv.

Noch Fragen?

Stand: 17.8.2017, Richilde Haybäck