Hintergrundbild
 
Presse

Schnäppchenjäger: 10.000 beim „Radfrühling“ der Stadt Salzburg

AK-Radbörse gestürmt – Fundrad-Versteigerung ein Renner – viel Service rund ums
 
Sa, 27. April 2013

Eine Menschenschlange von über 400 Interessenten wartete am Samstag, 27. April 2013, kurz vor neun Uhr auf dem Residenzplatz schon gespannt darauf, dass die AK-Radbörse eröffnet. Wenige Minuten später war das Gewusel am Fuße der Dommauer kaum mehr zu überblicken: 500 Gebrauchträder wechselten allein bis Mittag den Besitzer. Und ständig kamen neue Schnäppchenjäger dazu. Der Run auf Kinderräder war wieder enorm.

Doch auch rund herum war einiges los. Seine Stimme verbraucht hat Anton Wilhelm vom Dorotheum bei der Versteigerung herrenloser Fundräder, die das Städtische FundService zur Verfügung stellte. Mehrere Stunden lang hielt Wilhelm vor hunderten Mitbietern tapfer durch, bis auch das letzte der 60 Fahrräder unter den Hammer gekommen war.

Info & Service zieht

Der schon traditionelle „Radfrühling“ der Stadt Salzburg – mit Ausstellungs-Ständen von innovativen Fahrradhändlern, Info-Angeboten von Stadt, ÖBB, Salzburg AG und KfV, viel Kinderprogramm sowie jeder Menge Unterhaltung und Service rund ums Rad (Codierung, gratis Führungen etc.) – lockte bis zum späten Nachmittag erstmals an die 10.000 Radbegeisterte in die Salzburger Altstadt. „So viel wie heuer waren’s noch nie. Ein super Erfolg“, sagt der städtische Radverkehrskoordinator Peter Weiß.

Auch Bürgermeister Heinz Schaden, „Vize“ Harry Preuner und Baudirektor Walter Hebsacker zeigten sich vom großen Interesse sehr angetan. Schaden: „Wir haben wieder eine Million Euro für den Radverkehr im kommenden Budget drinnen. Auch die Radüberführung der Rudolf-Biebl-Straße gehen wir demnächst an. Wir sind eben nicht zufällig Österreichs Radler-Hauptstadt - was diese Veranstaltung eindrucksvoll zeigt.“


www.stadt-salzburg.at
Samstag, wenige Minuten vor neun Uhr: Samstag, wenige Minuten vor neun Uhr:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Großes Gewusel am Fuß des Doms: Großes Gewusel am Fuß des Doms:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Da ist die Freude groß: Da ist die Freude groß:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Viele suchen noch: Viele suchen noch:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Gedränge auch hinaus: Gedränge auch hinaus:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Mit Spaß dabei: Mit Spaß dabei:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Da war er noch gut bei Stimme: Da war er noch gut bei Stimme:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Rieseninteresse, stundenlang: Rieseninteresse, stundenlang:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Stilgerecht: Stilgerecht:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Service groß geschrieben: Service groß geschrieben:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Auch die Bürgergarde schaute vorbei: Auch die Bürgergarde schaute vorbei:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Sorgte für angenehm südländische Stimmung: Sorgte für angenehm südländische Stimmung:
© honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg, K. Schupfer
Stand: 27.4.2013, Karl Schupfer