Stadt sammelt hunderte Schrotträder ein

Montag, 03.05.2021
400 fahruntaugliche Räder wurden markiert

An vielen Radständern in der Stadt und vor allem in größeren Radabstellanlagen sind sie ein vertrautes Bild: Offensichtlich fahruntaugliche Räder mit verrosteten Ketten, platten Reifen oder fehlendem Sattel. Damit die Abstellplätze nicht zu Schrottplätzen verkommen, beklebt die Baudirektion der Stadt die Räder mit einem Hinweis, dass diese abtransportiert werden. Ab diesem Zeitpunkt haben die Besitzer*innen noch vier Wochen Zeit, ihr Rad vom Abstellort mitzunehmen. Danach werden sämtliche Schrotträder von der Stadt samt Foto und genauer Beschreibung aufgenommen und eingesammelt. Die Räder werden für mindestens zwei Monate verwahrt, für den Fall, dass sich die Besitzer*innen doch noch melden.

Heuer startete die Baudirektion die Beklebung am 15. März.  Von morgen Dienstag, 4. Mai, bis Freitag, 7. Mai werden die Räder nun eingesammelt. Allein an der Radabstellanlage-Schallmoos in der Lastenstraße (hinter dem Bahnhof) wurden heuer knapp 100 Fahrräder beklebt, insgesamt waren es 400. Die Schrotträder werden nach Ablauf der zumindest zweimonatigen Frist an Salzburger Sozialvereine zur Reparatur bzw. Verwertung abgegeben.

Vor dem Einsammeln:
Die Räder werden gut sichtbar mit einer weißen Banderole markiert.

Stefan Tschandl