Ein Leben für die Pfarrgemeinde

Trude Kirchmair feiert 100. Geburtstag
Donnerstag, 11.08.2022
Freute sich über die Glückwünsche des Bürgermeisters: "Trude" Kirchmair wird heute stolze 100 Jahre alt.

Sie widmete ihr Leben vor allem den jungen Menschen: Noch bevor es pfarrliche Strukturen gab, übernahm Schwester Gertraud „Trude“ Kirchmair 1963 im Stadtteil Taxham die Seelsorgestelle und legte damit den Grundstein für ein lebendiges Pfarrleben. Heute, am 11. 08. 2022, feiert sie ihren 100. Geburtstag, zu dem ihr Bürgermeister Preuner herzlich gratulierte.

Die gebürtige Kufsteinerin kam 1948 nach Salzburg. Da es zu wenig Personal in der Kirche gab, arbeitete sie einige Jahre lang als „nicht gelernte“ Religionslehrerin, holte dann die Matura nach. Sie wohnte mehrere Jahre in der Dompfarre, nach der Modernisierung des Pfarrhauses in Taxham zog Frau Kirchmair schließlich dort ein und blieb bis zu ihrer Pensionierung dort. Die Jugend war ihr ein großes Anliegen, durch sie blühten die Katholische Jungschar oder die Sternsinger-Aktion auf, auch der Kindergarten wurde von ihr mitgestaltet. Mit der Eröffnung der „Seelsorgestelle Taxham“ legte sie quasi den Grundstein für ein lebendiges Pfarrleben. 

Heute wohnt die rüstige 100-Jährige alleine, und das ohne jede Hilfe. „Ich koche mir jeden Tag, nur hin und wieder hole ich mir etwas vom Metzger“, erzählt sie stolz.

Info-Z/Schrattenecker