Neue Bewegungsinsel im Dr.-Hans-Lechner-Park

Bgm.-Stv. Unterkofler: „Durch kostenlose und attraktive Bewegungsangebote auch Menschen erreichen, für die Bewegung nicht zum Alltag gehört.“
Donnerstag, 11.08.2022
Testen die neue Bewegungsinsel
v.li. Markus Iwanoff, Bgm.-Stv. Barbara Unterkofler und Stadtteilobergärtner Wilfried Ristits.

Klimmzüge, Wadenheber oder Liegestütz – die neue Bewegungsinsel im Dr.-Hans-Lechner-Park ist für alle, die sich bewegen wollen, ein ideales Sportgerät. Auch für „Neueinsteiger:innen“, denn Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auf einer Schautafel finden sich Anleitungen für Kräftigungs- und Dehnübungen für Bauch, Beine und Co, damit die Übungen auch gelingen.

„Kostenlose und attraktive Freizeit- und Bewegungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum haben für mich einen besonders hohen Stellenwert. Mit der neuen Bewegungsinsel im Hans-Lechner-Park konnten wir das große Angebot in der Stadt nochmals erweitern. Mit dem niederschwelligen Angebot und den Erklärungstafeln erreichen wir auch Menschen, für die Bewegung nicht zum Alltag gehört und stärken nachhaltig den nicht vereinsgebundenen Sport in der Stadt“, so die ressortzuständige Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler. Vier dieser kompakten "Sportanlagen" gibt es bereits in der Stadt, weitere sind von den Stadtgärten geplant.

 „Bewegte Stadt“
Mit dem Projekt „Bewegte Stadt“ wird die Stadt Salzburg zu einem riesigen Fitnesspark - oder anders gesagt - zu einem großen Spiel-, Sport- und Bewegungsplatz. Konkretes Ziel ist, die attraktiven Bewegungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum zu erweitern und neue zu schaffen, beziehungsweise besser sichtbar zu machen.

Eva Kuchner-Philipp