Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

BÜRGERMEISTER-STELLVERTRETER KARL GOLLEGGER KONDOLIERT WITWE VON KR ERWIN MARKL

BÜRGERMEISTER-STELLVERTRETER KARL GOLLEGGER KONDOLIERT WITWE VON KR ERWIN MARKL Salzburg verliert bekannten Kaufmann und verdienstvollen Bürger   In einem Schreibe...
 
Mo, 13. August 2001
BÜRGERMEISTER-STELLVERTRETER KARL GOLLEGGER KONDOLIERT WITWE VON KR ERWIN MARKL
Salzburg verliert bekannten Kaufmann und verdienstvollen Bürger
 
In einem Schreiben an die Witwe des gestern Sonntag, 12. August 2001 verstorbenen Kommerzialrats Erwin Markl würdigt Bürgermeister-Stellvertreter Karl Gollegger im eigenen sowie im Namen der Stadt Salzburg die Verdienste des Verstorbenen. Die Stadt Salzburg verliert mit Erwin Markl einen liebenswerten Menschen, der als Kaufmann sehr bekannt und dank seines vielseitigen Engagements für "seine" Stadt Salzburg quer durch alle Parteien und Gesellschaftsschichten beliebt war.
 
Als Sohn einer bekannten Salzburger Kaufmannsfamilie übernahm Herr Kommerzialrat Erwin Markl sehr früh den elterlichen Betrieb und führte ihn in wirtschaftlich schwierigen Zeiten weiter. Als Lederwarenhersteller zeichnete er sich durch hohes fachliches Wissen aus und wurde als beeideter Sachverständiger und fachmännischer Laienrichter sehr geschätzt. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit engagierte er sich mehrere Jahrzehnte in der Standesvertretung und setzte sich für die Interessen der Kaufmannschaft in der Altstadt von Salzburg ein.
 
Herr Kommerzialrat Erwin Markl war stets um wirtschaftliche und kulturelle Initiativen bemüht. Sein Verdienst ist die Wiederbelebung von traditionellen Salzburger Festen und Märkten, wie etwa die Salzburger Dult, der Rupertikirtag, der Salzburger Christkindlmarkt und die Georgi-Kirchweih. Auch die Wiederbelebung der Salzburger Bürgergarde, deren Obmann Herr Kommerzialrat Erwin Markl viele Jahre war, ist sein Verdienst.
 
Die Stadtgemeinde Salzburg hat Herrn Kommerzialrat Erwin Markl mehrfach ausgezeichnet und ihm in Anerkennung seiner Verdienste um die Erhaltung und Wiederbelebung des heimischen Brauchtums das Stadtsiegel in Silber, den Ring der Stadt Salzburg und den Bürgerbrief verliehen.
 

www.stadt-salzburg.at
Stand: 3.3.2011, Richilde Haybäck