Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Natur & Umwelt
Geschützte Landschaftsteile

Lindenallee in Kasern

Der Geschützte Landschaftsteil Lindenallee in Kasern ist 0,5 ha groß und wurde 1987 unter Schutz gestellt. 

Am Rand des Siedlungskernes von Kasern erbaute nach 1870 Baron August Schwarz eine Villa, die er 1898 an Robert Graf Wickenburg verkaufte. Der damalige Stil des Historismus griff nicht nur frühere Baustile wieder auf, er versuchte auch das Umfeld der neuen Villen gemäß alten Vorbildern zu gestalten.
Die Allee, die in südwestlicher Richtung von der heutigen Bahn-Haltestelle Maria Plain in den Baulandkern von Kasern und zur Villa Wickenburg führt, ließ der adelige Villenbesitzer daher um 1900 nach dem Vorbild alter Herrenhäuser beiderseits mit herrschaftlichen Lindenbäumen bepflanzen.
Dieser baumbestandene Fahrweg besteht bis heute im Wesentlichen aus Winterlinden, einer Baumart, die für die Alleen der Barockzeit besonders typisch ist.

Noch Fragen?

Stand: 18.8.2017, Richilde Haybäck